kronosan arthro
 

Chondroprotektiva

Der Begriff Chondroprotektiva bedeutet so viel wie Knorpelschutzpräparate.

Es handelt sich dabei um Präparate, die entweder den Abbau des Knorpels hemmen oder seine Regeneration fördern sollen. Knorpelschutzpräparate werden in unterschiedlichen Produktkategorien angeboten, die sich jedoch in der Dosierung, in der Qualität und hinsichtlich vorliegender wissenschaftlicher Forschungsergebnisse unterscheiden können. Das sollte bei der Präparateauswahl berücksichtigt werden. Das Fortschreiten der Arthrose kann durch ein hochwertiges Chondroprotektivum zumindest verlangsamt werden.

Der Einsatz von Chondroprotektiva kann folgende positive   
Effekte mit sich bringen:

  • Weniger Gelenkbeschwerden
  • Verbesserte Beweglichkeit
  • Reduzierter Schmerzmittelbedarf

Zu den Chondroprotekiva gehören unter anderem folgende Wirkstoffe:

  • Chondroitinsulfat (wie Kronosan® arthro)
  • Glucosaminsulfat/-hydrochlorid
  • Hyaluronsäure
  • Kollagen-Hydrolysat
  • Gelatine

Einige dieser Stoffe sind hinsichtlich ihrer Wirksamkeit umstritten. Der Einsatz von Chondroitinsulfat wird allerdings von der Europäischen Liga gegen Rheumatismus (EULAR) ausdrücklich empfohlen.