kronosan arthro
 

Sport

Bewegung in Maßen ist bei Arthrose Medizin, Bewegung im Übermaß hingegen Gift. Es kommt aber nicht nur auf die Dosis an, sondern auch auf die richtige Sportart. Hier gilt der Grundsatz „Bewegen ohne allzu sehr zu belasten“.

Nicht empfehlenswert sind Sportarten mit ruckartigen Drehbewegungen und Stoßbelastungen wie zum Beispiel Squash, Tennis oder Volleyball.

Ratsam sind hingegen alle sanften Sportarten mit gleichmäßigen Bewegungen
die die Gelenke nicht unnötig belasten.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Schwimmen
  • Radfahren
  • Spazierengehen
  • Nordic Walking
  • Tanzen.

Im Zweifelsfall sollte man mit dem behandelnden Arzt besprechen, ob eine Sportart geeignet ist oder nicht. Bei allen sportlichen Betätigungen gilt grundsätzlich: Immer nur bis zur Schmerzgrenze üben und nicht darüber hinaus.

Weil Sport und Bewegung in einer Gruppe mehr Spaß machen als alleine, kann es ratsam sein, sich einer der vielen Rheuma-Selbsthilfegruppen anzuschließen. Die Deutsche Rheuma-Liga vereinigt eine Vielzahl von lokalen Gruppen, die therapeutische und sportliche Bewegungsangebote unter fachlicher Anleitung anbieten. Nähere Informationen finden Sie unter www.rheuma-liga.de.